Aktuelles

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
3 Tage her

Springer Nature veröffentlicht den ersten Ratgeber zum Thema Ehlers-Danlos-Syndrom! Da viele unsere Mitglieder davon betroffen sind, möchten wir Sie naütürlich darüber informieren und zitieren aus dem Pressetext des Verlages:

"Von 5.000 Menschen erkrankt Schätzungen zufolge einer am Ehlers- Danlos-Syndrom. Expert*innen gehen mittlerweile davon aus, dass es gar unter 500 eine Person trifft; denn häufig wird die Krankheit nicht erkannt. Die Ehlers-Danlos-Syndrome, kurz EDS, sind recht komplex: hierbei handelt es sich um eine Gruppe von genetisch bedingten Bindegewebserkrankungen, die den ganzen Körper betreffen - mit individuell unterschiedlichen Auswirkungen und Verläufen. Typisch ist die Fähigkeit, die Gelenke überstrecken zu können. Erkrankte klagen über chronische, weit verbreitete Schmerzen an Genick, Leiste, Bauch und/oder Darm, auch über eine starke und andauernde Müdigkeit und Erschöpfung. Die Ehlers-Danlos-Syndrome kommen auch selten alleine. Sie führen zu vielen anderen Erkrankungen, die die Behandlung zunehmend erschweren. Gleichzeitig ist Wissen zu den EDS eher Mangelware. Nicht umsonst wird EDS oft als ‚die am meiste vernachlässigte Erkrankung in der Medizin‘ beschrieben.
Der Springer-Ratgeber Ehlers-Danlos-Syndrome ist die erste Publikation, die die aktuellen Fakten um die Erkrankung darstellt. Sie soll helfen, dass Patient*innen mit Verdacht auf EDS schneller zum Ziel ‚Diagnose‘ und dadurch zu einer passenden Behandlung und mehr Lebensqualität kommen. „Bis aus dem Verdacht endlich Klarheit wird, hat der*die Erkrankte zumeist einen langen Leidensweg - meist Jahrzehnte - mit vielen Arztkonsultationen, Fehldiagnosen und Fehlbehandlungen hinter sich gebracht“, erklärt Karina Sturm, Autorin des Springer-Ratgebers und selbst EDS-Betroffene. „Eine Diagnose zu erhalten ist Erlösung und Schock zugleich. Erlösung, weil man endlich einen Namen für die Symptome hat, die einen seit Langem begleiten und ein Schock, weil sich dadurch das ganze Leben ändert.“ Neben dem Management der Krankheit selbst müssen Betroffene zu Expert*innen für die eigene Krankheit werden und gleichzeitig verarbeiten, trauern um Dinge, die man krankheitsbedingt loslassen muss, und das Leben neu sortieren. EDS ist bis heute nicht heilbar, doch mit der richtigen Kombination an Therapien kann das Fortschreiten verlangsamt bzw. die Symptome gelindert werden.
Mit diesem Ratgeber möchte Sturm genau den Menschen helfen, die auf der Suche nach der Ursache ihrer Schmerzen sind. Der vorliegende Ratgeber führt durch den Dschungel der Diagnosefindung: bei wem finde ich welche Hilfe? Auf was muss ich als mündige*r Patient*in achten, wenn ich mich auf Gespräche mit Expert*innen vorbereite? Was kommt nach der Diagnose? Wie gehe ich mit einem fortschreitenden Verlauf um, wie versorge ich mich selbst, um die Lebensqualität zu er- halten? Das Buch vereint die Tipps einer EDS-Betroffenen mit dem Fachwissen von Mediziner*innen und bietet außerdem zusätzliche Interviews mit inter-/nationalen Expert*innen bereit, die in Form von 18 Videos das Wissen um EDS abrunden."

Das Buch ist im Buchhandel und natürlich auch auf den bekannten Online-Plattformen erhältlich!
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Springer Nature veröffentlicht den ersten Ratgeber zum Thema Ehlers-Danlos-Syndrom! Da viele unsere Mitglieder davon betroffen sind, möchten wir Sie naütürlich darüber informieren und zitieren aus dem Pressetext des Verlages: 

Von 5.000 Menschen erkrankt Schätzungen zufolge einer am Ehlers- Danlos-Syndrom. Expert*innen gehen mittlerweile davon aus, dass es gar unter 500 eine Person trifft; denn häufig wird die Krankheit nicht erkannt. Die Ehlers-Danlos-Syndrome, kurz EDS, sind recht komplex: hierbei handelt es sich um eine Gruppe von genetisch bedingten Bindegewebserkrankungen, die den ganzen Körper betreffen - mit individuell unterschiedlichen Auswirkungen und Verläufen. Typisch ist die Fähigkeit, die Gelenke überstrecken zu können. Erkrankte klagen über chronische, weit verbreitete Schmerzen an Genick, Leiste, Bauch und/oder Darm, auch über eine starke und andauernde Müdigkeit und Erschöpfung. Die Ehlers-Danlos-Syndrome kommen auch selten alleine. Sie führen zu vielen anderen Erkrankungen, die die Behandlung zunehmend erschweren. Gleichzeitig ist Wissen zu den EDS eher Mangelware. Nicht umsonst wird EDS oft als ‚die am meiste vernachlässigte Erkrankung in der Medizin‘ beschrieben.
Der Springer-Ratgeber Ehlers-Danlos-Syndrome ist die erste Publikation, die die aktuellen Fakten um die Erkrankung darstellt. Sie soll helfen, dass Patient*innen mit Verdacht auf EDS schneller zum Ziel ‚Diagnose‘ und dadurch zu einer passenden Behandlung und mehr Lebensqualität kommen. „Bis aus dem Verdacht endlich Klarheit wird, hat der*die Erkrankte zumeist einen langen Leidensweg - meist Jahrzehnte - mit vielen Arztkonsultationen, Fehldiagnosen und Fehlbehandlungen hinter sich gebracht“, erklärt Karina Sturm, Autorin des Springer-Ratgebers und selbst EDS-Betroffene. „Eine Diagnose zu erhalten ist Erlösung und Schock zugleich. Erlösung, weil man endlich einen Namen für die Symptome hat, die einen seit Langem begleiten und ein Schock, weil sich dadurch das ganze Leben ändert.“ Neben dem Management der Krankheit selbst müssen Betroffene zu Expert*innen für die eigene Krankheit werden und gleichzeitig verarbeiten, trauern um Dinge, die man krankheitsbedingt loslassen muss, und das Leben neu sortieren. EDS ist bis heute nicht heilbar, doch mit der richtigen Kombination an Therapien kann das Fortschreiten verlangsamt bzw. die Symptome gelindert werden.
Mit diesem Ratgeber möchte Sturm genau den Menschen helfen, die auf der Suche nach der Ursache ihrer Schmerzen sind. Der vorliegende Ratgeber führt durch den Dschungel der Diagnosefindung: bei wem finde ich welche Hilfe? Auf was muss ich als mündige*r Patient*in achten, wenn ich mich auf Gespräche mit Expert*innen vorbereite? Was kommt nach der Diagnose? Wie gehe ich mit einem fortschreitenden Verlauf um, wie versorge ich mich selbst, um die Lebensqualität zu er- halten? Das Buch vereint die Tipps einer EDS-Betroffenen mit dem Fachwissen von Mediziner*innen und bietet außerdem zusätzliche Interviews mit inter-/nationalen Expert*innen bereit, die in Form von 18 Videos das Wissen um EDS abrunden.

Das Buch ist im Buchhandel und natürlich auch auf den bekannten Online-Plattformen erhältlich!
2 Wochen her

So sah es hinter den Kulissen aus bei unserer Allergie- und Endoskopietagung 2022! Mit deutlich über 400 Besuchern, vor Ort im Malteser Waldkrankenhaus Erlangen und online vor den Geräten zu hause, haben wir einen neuen Besucherrekord aufgestellt und sind supermotiviert, weiterhin für die Ziele des Vereins und unsere Mitglieder Vollgas zu geben! Die Tagung ist weiterhin in voller Länge abrufbar:

www.allergietagung.de
www.endoskopietagung.de
#wissensvorsprung #allergie #allergien #mastzellen #reizdarm #unverträglichkeite #lebensmittel #healthy #gesund #tagung #medizin
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

3 Wochen her

Ab sofort sind alle Workshops sowie das gesamte Tagungsprogramm bis zum 7.12. abrufbar! Tickets können weiterhin gelöst werden:

www.allergietagung.de
www.endoskopietagung.de

Danke an alle Besucher*innen, alle Redner*innen und alle fleißigen Helfer*innen sowie das Waldkrankenhaus! Wir hatten einen tollen Tag gestern!

Malteser Waldkrankenhaus Erlangen
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Ab sofort sind alle Workshops sowie das gesamte Tagungsprogramm bis zum 7.12. abrufbar! Tickets können weiterhin gelöst werden:

www.allergietagung.de
www.endoskopietagung.de

Danke an alle Besucher*innen, alle Redner*innen und alle fleißigen Helfer*innen sowie das Waldkrankenhaus! Wir hatten einen tollen Tag gestern!

Malteser Waldkrankenhaus Erlangen

Comment on Facebook

Vielen Dank an das ganze Team für die geleistete Arbeit und die ganzen interessanten Vorträge und Workshops.😊🍀💜

3 Wochen her

12:00 Uhr - SARS-CoV-2 Infection und Microbiome: Is immune response and disease course regulated by the microbiome?

Prof. Dr. V. Fanos, Department of Surgical Sciences, Cagliari, Italy

12:30 Uhr - Immunology and deep enteroscopy of the small bowel

Prof. Dr. M. Raithel, Medizinische Klinik II, Malteser WKH Erlangen, Germany

13:00 Uhr - Role of gastric digestion and gastric acid inhibition in allergies

Prof. Dr. Untersmayr-Elsenhuber, Institut für Pathophysiologie und Allergieforschung, Medizinische Universität Wien, Austria
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Comment on Facebook

Thanks for watching!

Welcome to our live-stream! You are welcome to post questions in the chat.

Vielen Dank!

May you please say something about the influence of intestinal neurotransmitters (like serotonin, dopamine, GABA) on the motility in the gut? Thank you!

Thank You for LiveStream🙏💜

View more comments

3 Wochen her

Läuft! Tagung 2022 geht voran, Tickets unter
www.allergietagung.de
www.endoskopietagung.de

#wissensvorsprung
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Läuft! Tagung 2022 geht voran, Tickets unter 
www.allergietagung.de
www.endoskopietagung.de

#wissensvorsprung
3 Wochen her

https://www.facebook.com/events/671516531352200/

We go live again! The international part of our 6th Allergy- and Endoscopy Conference is going to be streamed live right here on our facebook page tomorrow, starting at 12 in the noon CET.

Wir gehen wieder live! Der internationale Teil unserer 6. Allergie- und Endoskopietagung wird hier auf unserer Facebookseite live gestreamt werden. Los geht es morgen um 12 Uhr!

Malteser Waldkrankenhaus Erlangen

Allergy- and Endoscopy Conference international speechesNov 5, 12:00pm12:00 Uhr - SARS-CoV-2 Infection und Microbiome: Is immune response and disease course regulated by the microbiome?

Prof. Dr. V. Fanos, Department of Surgical Sciences, Cagliari, Italy

12:30 Uhr - Immunology and deep enteroscopy of the small bowel

Prof. Dr. M. Raithel, Medizinische Klinik II, Malteser WKH Erlangen, Germany

13:00 Uhr - Role of gastric digestion and gastric acid inhibition in allergies

Prof. Dr. Untersmayr-Elsenhuber, Institut für Pathophysiologie und Allergieforschung, Medizinische Universität Wien, Austria
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Allergy- and Endoscopy Conference international speeches
3 Wochen her

Allergy- and Endoscopy Conference international speechesNov 5, 12:00pm12:00 Uhr - SARS-CoV-2 Infection und Microbiome: Is immune response and disease course regulated by the microbiome?

Prof. Dr. V. Fanos, Department of Surgical Sciences, Cagliari, Italy

12:30 Uhr - Immunology and deep enteroscopy of the small bowel

Prof. Dr. M. Raithel, Medizinische Klinik II, Malteser WKH Erlangen, Germany

13:00 Uhr - Role of gastric digestion and gastric acid inhibition in allergies

Prof. Dr. Untersmayr-Elsenhuber, Institut für Pathophysiologie und Allergieforschung, Medizinische Universität Wien, Austria
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Allergy- and Endoscopy Conference international speeches
4 Wochen her

Die VR Bank Metropolregion hat uns freundlicherweise eine Spende über 1.000 Euro für die Durchführung unserer Allergie- und Endoskopietagung am 5. und 6. November übergeben. Unser Vorstand Heidi Wacker, Gabriele Angel sowie Prof. Martin Raithel nahmen die Zuwendung dankend entgegen. Im Sinne aller Betroffenen und des gesamten VAEM e.V. sagen wir danke! ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Die VR Bank Metropolregion hat uns freundlicherweise eine Spende über 1.000 Euro für die Durchführung unserer Allergie- und Endoskopietagung am 5. und 6. November übergeben. Unser Vorstand Heidi Wacker, Gabriele Angel sowie Prof. Martin Raithel nahmen die Zuwendung dankend entgegen. Im Sinne aller Betroffenen und des gesamten VAEM e.V. sagen wir danke!

Comment on Facebook

Gerne, wir wünschen viel Erfolg bei der Durchführung der Allergie- und Endoskopietagung.👏🧡

1 Monat her

Workshop im Zuge der 6. Allergie- und Endoskopietagung am 27.10.2022 (Anmeldefrist verlängert bis 26.10.2022!):

Neben den hochmolekularen Biologika (Glyko-Proteinen) stehen jetzt auch kleinmolekulare antientzündliche Therapiesubstanzen für die chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED) zur Verfügung. In diesem Workshop sollen speziell die JAK-Inhibitoren und die Sphingosin-1-Rezeptormodulatoren in ihrer Wirksamkeit, Differentialindikation (wann?, wer besonders geeignet?), Nebenwirkungsspektrum und notwendige Voruntersuchungen bzw. Vorsichtsmaßnahmen detailliert besprochen werden. Der Workshop soll dazu dienen diese Substanzgruppen besser kennen zu lernen, deren Einsatz im Spektrum der möglichen CED-Medikamente zu werten, um deren Einsatz an geeigneten Patientenkollektiven erfolgreich durchführen zu können.

➡ ➡ ➡ www.allergietagung.de
➡ ➡ ➡ www.endoskopietagung.de
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Workshop im Zuge der 6. Allergie- und Endoskopietagung am 27.10.2022 (Anmeldefrist verlängert bis 26.10.2022!):

Neben den hochmolekularen Biologika (Glyko-Proteinen) stehen jetzt auch kleinmolekulare antientzündliche Therapiesubstanzen für die chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED) zur Verfügung. In diesem Workshop sollen speziell die JAK-Inhibitoren und die Sphingosin-1-Rezeptormodulatoren in ihrer Wirksamkeit, Differentialindikation (wann?, wer besonders geeignet?), Nebenwirkungsspektrum und notwendige Voruntersuchungen bzw. Vorsichtsmaßnahmen detailliert besprochen werden. Der Workshop soll dazu dienen diese Substanzgruppen besser kennen zu lernen, deren Einsatz im Spektrum der möglichen CED-Medikamente zu werten, um deren Einsatz an geeigneten Patientenkollektiven erfolgreich durchführen zu können.

➡ ➡ ➡ www.allergietagung.de
➡ ➡ ➡ www.endoskopietagung.de
1 Monat her

Workshop im Zuge der 6. Allergie- und Endoskopietagung am 25.10.2022 (Anmeldefrist verlängert bis 24.10.2022!):

Dieser Workshop widmet sich speziell den gastroenterologischen Problemen bei Ehlers-Danlos Syndrom (EDS), das eine Assoziation zu Reizdarm, funktionellen Beschwerden, Motilitätsstörungen, Mastzellaktivierung etc. aufweist. Die endoskopische Diagnostik und Therapie erfordert spezielle Kenntnisse und Sicherheitsmaßnahmen. Die Bedeutung der notwendigen endoskopischen, immunologischen und ernährungstherapeutischen Umgebungsdiagnostik bei EDS wird ausführlich diskutiert, wobei auch Therapieansätze besprochen werden können.

➡ ➡ ➡ www.allergietagung.de
➡ ➡ ➡ www.endoskopietagung.de
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Workshop im Zuge der 6. Allergie- und Endoskopietagung am 25.10.2022 (Anmeldefrist verlängert bis 24.10.2022!):

Dieser Workshop widmet sich speziell den gastroenterologischen Problemen bei Ehlers-Danlos Syndrom (EDS), das eine Assoziation zu Reizdarm, funktionellen Beschwerden, Motilitätsstörungen, Mastzellaktivierung etc. aufweist. Die endoskopische Diagnostik und Therapie erfordert spezielle Kenntnisse und Sicherheitsmaßnahmen. Die Bedeutung der notwendigen endoskopischen, immunologischen und ernährungstherapeutischen Umgebungsdiagnostik bei EDS wird ausführlich diskutiert, wobei auch Therapieansätze besprochen werden können.

➡ ➡ ➡ www.allergietagung.de
➡ ➡ ➡ www.endoskopietagung.de
1 Monat her

Workshop im Zuge der 6. Allergie- und Endoskopietagung am 24.10.2022 in Kooperation mit dem Urtikariaverband: (Anmeldefrist verlängert bis 23.10.2022!)

In einer interdisziplinären Workshopgestaltung zur raschen und effizienten Diagnostik einer chron. Urtikaria werden die notwendigen Diagnostikschritte detailliert besprochen. Die erweiterten Diagnostikmöglichkeiten sind jeweils auf den individuellen Fall bezogen anzufordern. Die Workshopleiter werden auch auf die aktuellen Therapiemöglichkeiten und Immunmodulation eingehen.

➡ ➡ ➡ www.allergietagung.de
➡ ➡ ➡ www.endoskopietagung.de
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Workshop im Zuge der 6. Allergie- und Endoskopietagung am 24.10.2022 in Kooperation mit dem Urtikariaverband: (Anmeldefrist verlängert bis 23.10.2022!)

In einer interdisziplinären Workshopgestaltung zur raschen und effizienten Diagnostik einer chron. Urtikaria werden die notwendigen Diagnostikschritte detailliert besprochen. Die erweiterten Diagnostikmöglichkeiten sind jeweils auf den individuellen Fall bezogen anzufordern. Die Workshopleiter werden auch auf die aktuellen Therapiemöglichkeiten und Immunmodulation eingehen.

➡ ➡ ➡ www.allergietagung.de
➡ ➡ ➡ www.endoskopietagung.de

Comment on Facebook

gibt es diesen Vortrag auch als Video zum Nachschauen?

1 Monat her

Workshop im Zuge der 6. Allergie- und Endoskopietagung am 29.10.2022 (Anmeldefrist verlängert bis 28.10.2022!):

Dieser Workshop stellt besondere Patientenkonstellationen in der Endoskopie aufgrund unterschiedlicher Begleiterkrankungen dar. Im Fokus stehen interventionelle Eingriffe mit Bezug zur Komplexität Patientenfall, bei multimorbiden und sehr alten Patienten. Es werden auch Komplikationen bzw. deren Entstehung bzw. die Prävention dafür dargestellt, Notfallsituationen und Eingriffe unter Vollantikoagulation diskutiert. Zudem können und sollen auch die Teilnehmer Ihre komplexen Fälle vorstellen können, die wir interdisziplinär besprechen möchten.

➡ ➡ ➡ www.allergietagung.de
➡ ➡ ➡ www.endoskopietagung.de
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Workshop im Zuge der 6. Allergie- und Endoskopietagung am 29.10.2022 (Anmeldefrist verlängert bis 28.10.2022!):

Dieser Workshop stellt besondere Patientenkonstellationen in der Endoskopie aufgrund unterschiedlicher Begleiterkrankungen dar. Im Fokus stehen interventionelle Eingriffe mit Bezug zur Komplexität Patientenfall, bei multimorbiden und sehr alten Patienten. Es werden auch Komplikationen bzw. deren Entstehung bzw. die Prävention dafür dargestellt, Notfallsituationen und Eingriffe unter Vollantikoagulation diskutiert. Zudem können und sollen auch die Teilnehmer Ihre komplexen Fälle vorstellen können, die wir interdisziplinär besprechen möchten.

➡ ➡ ➡ www.allergietagung.de
➡ ➡ ➡ www.endoskopietagung.de
1 Monat her

Workshop im Zuge der 6. Allergie- und Endoskopietagung am 26.10.2022 (Anmeldefrist verlängert bis 25.10.2022!):

Mastzellen sind evolutionär relativ alte Immunzellen, die als Sensoren einer Bedrohung gelten: Sowohl Infektionen, Toxine, Umweltstoffe und viele andere neuronaleReize führen zu einer Mastzellantwort. Deshalb sind Mastzellen auch dem Einfluss bewusster und unterbewusster neuraler und psychischer Signale ausgesetzt und interagieren mit Ihnen. Die Psychologie des Menschen weist heute ein aktuelles interessantes Spannungsfeld bei Mastzellerkrankungen auf.
Auf der einen Seite sind psychologische Themen für die Aufrechterhaltung und Verschlechterung z.B. von Unverträglichkeiten und Symptomen sehr relevant (Stichwort: Konditionierung – De-Konditionierung als Training). Und auf der anderen Seite sind psychologische Denkansätze bei vielen Patienten geradezu in Verruf geraten. Verständlich, da so viele die Erfahrung gemacht haben, dass ausschließlich die Psyche als Erklärung für die Symptome herhalten soll, welche doch klar physiologisch bedingt sind, da Mastzellen als Bindeglied zwischen Körper, Geist und Funktionen angesehen werden müssen.

➡ ➡ ➡ www.allergietagung.de
➡ ➡ ➡ www.endoskopietagung.de
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Workshop im Zuge der 6. Allergie- und Endoskopietagung am 26.10.2022 (Anmeldefrist verlängert bis 25.10.2022!):

Mastzellen sind evolutionär relativ alte Immunzellen, die als Sensoren einer Bedrohung gelten: Sowohl Infektionen, Toxine, Umweltstoffe und viele andere neuronaleReize führen zu einer Mastzellantwort. Deshalb sind Mastzellen auch dem Einfluss bewusster und unterbewusster neuraler und psychischer Signale ausgesetzt und interagieren mit Ihnen. Die Psychologie des Menschen weist heute ein aktuelles interessantes Spannungsfeld bei Mastzellerkrankungen auf.
Auf der einen Seite sind psychologische Themen für die Aufrechterhaltung und Verschlechterung z.B. von Unverträglichkeiten und Symptomen sehr relevant (Stichwort: Konditionierung – De-Konditionierung als Training).  Und auf der anderen Seite sind psychologische Denkansätze bei vielen Patienten geradezu in Verruf geraten. Verständlich, da so viele die Erfahrung gemacht haben, dass ausschließlich die Psyche als Erklärung für die Symptome herhalten soll, welche doch klar physiologisch bedingt sind, da Mastzellen als Bindeglied zwischen Körper, Geist und Funktionen angesehen werden müssen.

➡ ➡ ➡ www.allergietagung.de
➡ ➡ ➡ www.endoskopietagung.de
2 Monate her

Workshop im Zuge der 6. Allergie- und Endoskopietagung am 22.10.2022

Dass ASS/NSAR bei einer Salicylat-Intoleranz (SI) nicht eingnommen werden sollten, ist Betroffenen und Ärzten in aller Regel bekannt. Weniger bekannt ist, dass weitere Schmerzmittelgruppen ebenso wie häufig eingesetzte Zusatzstoffe oft zu Kreuzreaktionen führen, dass es aber auch bestimmte NSAR gibt, die als Schmerzmittel auch bei bestehender Salicylat-Intoleranz in Frage kommen. Auf Basis der Fachliteratur werden unverträgliche Medikamente, Nahrungsergänzungsmittel und Zusatzstoffe vorgestellt. Neben dem Vortrag ist Zeit für Diskussion und Fragen eingeplant.

Buchung und weitere Infos:
➡ ➡ ➡ www.allergietagung.de
➡ ➡ ➡ www.endoskopietagung.de
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Workshop im Zuge der 6. Allergie- und Endoskopietagung am 22.10.2022

Dass ASS/NSAR bei einer Salicylat-Intoleranz (SI) nicht eingnommen werden sollten, ist Betroffenen und Ärzten in aller Regel bekannt. Weniger bekannt ist, dass weitere Schmerzmittelgruppen ebenso wie häufig eingesetzte Zusatzstoffe oft zu Kreuzreaktionen führen, dass es aber auch bestimmte NSAR gibt, die als Schmerzmittel auch bei bestehender Salicylat-Intoleranz in Frage kommen. Auf Basis der Fachliteratur werden unverträgliche Medikamente, Nahrungsergänzungsmittel und Zusatzstoffe vorgestellt. Neben dem Vortrag ist Zeit für Diskussion und Fragen eingeplant.

Buchung und weitere Infos: 
➡ ➡ ➡ www.allergietagung.de
➡ ➡ ➡ www.endoskopietagung.de
2 Monate her

#WISSENSVORSPRUNG! Der Vorverkauf für unsere Tagung hat begonnen! Dieses Jahr ist eine Onlineteilnahme sowie eine Teilnahme vor Ort möglich. Alle Infos finden Sie hier:

www.allergietagung.de
www.endoskopietagung.de

www.youtube.com/watch?v=nRvwpfomx0Q
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Comment on Facebook

3 Monate her

Liebe Mitglieder aus der Metropolregion,

die Präsenztreffen im Café Bambusgarten waren bisher sehr beliebt, sodass wir schon in zwei Wochen wieder zusammenkommen wollen.
Wir treffen uns am 10.09.2022, von 11.00 bis 13.00 Uhr, im Außenbereich der Gastronomie.

Adresse: Café Bambusgarten (im Gartencenter Pflanzen-Kölle), Geisseestraße 65, 90439 Nürnberg

Wir hoffen auf rege Beteiligung und bitten um eine kurze Anmeldung unter info@vaem.eu
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Liebe Mitglieder aus der Metropolregion,

die Präsenztreffen im Café Bambusgarten waren bisher sehr beliebt, sodass wir schon in zwei Wochen wieder zusammenkommen wollen.
Wir treffen uns am 10.09.2022, von 11.00 bis 13.00 Uhr, im Außenbereich der Gastronomie.

Adresse: Café Bambusgarten (im Gartencenter Pflanzen-Kölle), Geisseestraße 65, 90439 Nürnberg

Wir hoffen auf rege Beteiligung und bitten um eine kurze Anmeldung unter info@vaem.eu
3 Monate her

"Unsere" Thematik zieht inzwischen weitere Kreise! Gut so! Artikel gefunden in Reader's Digest. Originalversion in Englisch ist hier zu finden: www.readersdigest.ca/health/conditions/pots-syndrome/ ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Unsere Thematik zieht inzwischen weitere Kreise! Gut so! Artikel gefunden in Readers Digest. Originalversion in Englisch ist hier zu finden: https://www.readersdigest.ca/health/conditions/pots-syndrome/
3 Monate her

... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

3 Monate her

... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

6 Monate her

Darüber freuen wir uns!🥳🥳🥳🥳🥳 Fünf Chefärzte des Waldkrankenhauses gehören erneut zu den besten Medizinern Deutschlands.

👩‍⚕️🧑‍⚕️ Die deutschlandweite Empfehlung der FOCUS Ärzteliste 2022 erhalten unsere Chefärzte für Ihre Schwerpunkte Sportorthopädie, Schulterchirurgie, Wirbelsäulenchirurgie, Akutgeriatrie, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Blasenkrebs, Harnsteine und Prostatakrebs im Waldkrankenhaus in Erlangen.

Die jährliche Studie, die das Recherche-Institut FactField GmbH im Auftrag des Nachrichtenmagazins Focus durchgeführt hat, zeichnet auch in diesem Jahr die erfahrensten Spezialisten mit überdurchschnittlichen Bewertungen in Therapie und Diagnostik ihres Fachgebiets aus.

Unseren kompletten Pressebericht lest ihr hier: www.waldkrankenhaus.de/aktuelles/terminuebersicht/presse/pressedetails/fuenf-chefaerzte-des-waldk...
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Darüber freuen wir uns!

Comment on Facebook

Glückwunsch an alle! Auf dem Foto wurden die Bezeichnungen/Fachrichtungen bei Herrn Professor Raithel und seinem Kollegen vertauscht, Herr Professor Dr. Raithel ist der Bereich Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Herr Prof. Dr. Gassmann Akutgeratrie.

Tolle Auszeichnung, Glückwunsch an Professor Raithel und den anderen Kollegen 👍😊😊

Mehr Beiträge anzeigen